Aktuelles


Newsletter Prof. Dr. Kurscheid


    Sie wollen immer auf den Laufenden sein?
    Ab sofort können Sie sich für unseren kostenlosen Newsletter anmelden









Newsletter | Herbst 2017

Sehr geehrte Damen und Herren,

hier die Herbstausgabe unseres Praxis-Newsletters mit folgenden aktuellen Themen:

  1. Blutanalysen entdecken nicht alles, deswegen schauen wir jetzt zusätzlich mittels Zell-Check® IN Ihre Zellen
  2. Turbofit bei MINUS 120 Grad in unserer Ganzkörperkältekammer
  3. Lokale Fettpolster und Orangenhaut: Mit Kälte und Stoßwelle erfolgreich behandeln
  4. Bis zu 40 kg und mehr langfristig abnehmen! Unser neuer Optifast-52-Kurs startete am
    5. Oktober, auch als Individualprogramm.

  5. Gewichtsverlust halten – unser Anti-Jojo-Nachsorgeprogramm
  6. TV-Auftritte Prof. Dr. Kurscheid
  7. Endlich: Umfassende ärztliche Fortbildung zum Adipologen – Gründung der Gesellschaft für Gesundes Gewicht (GGG)
  8. Impfungen, ein Naturheilverfahren. Im Oktober gegen Grippe und Lungenentzündung impfen
  9. Teamzuwachs: Fr. Dr. Fischer verstärkt ab sofort unser Team

Über diese Themen hinaus stehen wir Ihnen wie gewohnt auch bei allen allgemeinmedizinischen Fragestellungen, wie Krebs- und Herzkreislaufvorsorge, akuten und chronischen Erkrankungen, Reisemedizinischen Fragen sowie mit Hausbesuchen zu Verfügung.

Ihr

Prof. Dr. med. Thomas Kurscheid


1. Blutanalysen entdecken nicht alles, deswegen schauen wir jetzt mittels Zell-Check® zusätzlich IN Ihre Zellen

Und zwar ohne Ihre Haut zu verletzen – mit der Photometrie, also mit einer speziellen Lichtmessung. Aber mal von vorne: Es ist seit langem bekannt, dass die Blutanalysen nicht immer dem entsprechen, was sich IN Ihren Zellen abspielt. Z.B. können Sie einen normalen Calcium Spiegel im Blut haben, aber trotzdem einen Calcium Mangel. Ähnlich verhält es sich mit Magnesium (im Blut normale Werte, trotzdem Beinkrämpfe möglich).

Hier hilft nur eine Analyse der Zellinhaltsstoffe. Die Technologie ist in den USA von der FDA zugelassen und nun in Deutschland verfügbar. Damit können wir auch giftige Schwermetalle und oxidativen Stress nachweisen. Und dann gezielt behandeln!



2. Turbofit bei MINUS 120 Grad in unserer Ganzkörperkältekammer



Erste und bislang einzige Ganzkörperkältekammer mit 2‐Kammer‐System in Köln und erste rein elektrische Kältekammer in Nordrhein‐Westfalen.

Schon Kneipp stellte im 19. Jahrhundert fest, dass Kälte die Gesundheit stärken kann. Auch heute werden Kneippsche Wechselduschen zur Stärkung des Herzkreislauf- und Immunsystems empfohlen. Neueste Studien zeigen, dass man mit extremer Kälte (-120 Grad), die nur 3 Minuten angewendet wird, auch stärkere Effekte erzielen kann. Genau deswegen wenden Spitzensportler, wie die Fußballer des FC Bayern München, regelmäßig die Ganzkörperkälte an. Studien zeigen, dass der Aufenthalt in der begehbaren Kältekammer dabei helfen kann:

  • den Cholesterinspiegel zu senken
  • Übergewicht abzubauen
  • die Glückshormonproduktion zu erhöhen
  • den Schlaf zu verbessern
  • die Leistungsfähigkeit zu erhöhen
  • chronische Schmerzen und Muskelschmerzen zu reduzieren, z.B. bei Rheuma
  • das Hautbild zu verbessern, z.B. bei Neurodermitis
  • Fibromyalgie zu bessern

Unsere Kältekammer der neuesten Generation steht Ihnen ab dem 1. November zur Verfügung.
Sie lässt sich hervorragend mit der lokalen Kälte (Kryolipolyse) am selben Tag kombinieren und verstärkt deren Effekt.

Preise & Co finden Sie unter: www.dr-kurscheid.de/leistungen/ganzkoerperkaeltekammer


3. Lokale Fettpolster und Orangenhaut: Mit Kälte und Stoßwelle erfolgreich behandeln

Kryolipolyse-BehandlungBislang haben wir über 2000 ärztlich begleitete Anwendungen mit den Geräten Cryo 3S oder 4S durchgeführt. Damit können Sie nun von unserer großen Erfahrung profitieren.

Das Besondere nur bei uns:

  • Immer das neueste Gerät mit neuester Software.
  • Unsere Elektroden verwenden neben der Kälte zusätzlich einen pulsierenden Strom (EMS).
  • Effektverstärkung: Exklusiv bei uns erhalten Sie jedes Mal eine Anwendung mit schmerzfreier radialer Stoßwelle (Impulswellen) auf die gekühlten Hautareale, ohne zusätzliche Berechnung.
  • Bei uns immer inklusive: Die anschließende Lymphdrainage. Und inklusive der anschließenden Messung Ihrer Fett- und Muskelmasse auf unserer Bio-Impedanzwaage.
  • Wir können bis zu 8 Elektroden gleichzeitig verwenden, also z.B. Bauch und Hüften gleichzeitig behandeln, was Ihren Zeitaufwand reduziert.
  • Wir haben schon die neuen, gebogenen Elektroden, die besser auf bestimmte Problemzonen passen.
  • Im Vergleich zur „Saugmethode“ ist die Anwendung nicht schmerzhaft und verursacht auch keine blauen Flecken.
  • Unsere Zufriedenheits-Garantie: Wenn Sie nach der 5. Anwendung noch nicht zufrieden sind, erhalten Sie auf die nachfolgenden Behandlungen der gleichen Körperstelle 70% Rabatt vom Normalpreis. Und zwar so lange, bis Sie zufrieden sind.

Für eine erfolgreiche Behandlung sind 4-5 Sitzungen pro Problemzone nötig. Zwischen den Behandlungen sollten 2-3 Wochen liegen. Behandlungen finden neben den normalen Öffnungszeiten auch samstags, sonntags und in den Abendstunden statt.

Weitere Infos: www.dr-kurscheid.de/leistungen/kryolipolyse

Gerne können wir das Thema „Übergewicht“ auch einmal gemeinsam und grundsätzlich angehen. Was viele nicht wissen: Die Gesetzlichen und die Privaten Kassen zahlen bei ärztlicher Begründung 6-mal Ernährungsberatung im Jahr – sprechen Sie uns an, wir beantragen die Beratung für Sie und unsere drei Ökotrophologinnen führen sie durch.


4. Bis zu 40 kg und mehr langfristig abnehmen! Unser neuer Optifast-52-Kurs startete erfolgreich am 5. Oktober. Nächster Kurs startet ab März 2018!

Optifast 52 ist DAS erfolgreichste Gewichtsmanagementprogramm weltweit. Daher werden die Kosten auch inzwischen von vielen gesetzlichen Kassen und privaten Versicherungen übernommen. Das Programm ist so erfolgreich, weil es Übergewichtige sehr professionell und aufwändig unterstützt. Denn die Teilnehmer treffen sich ein Jahr lang einmal wöchentlich in einer Gruppe, angeleitet von Ärzten, Psychologen, Ernährungsberatern u. Fitnessexperten, die für spannende Theorie und Praxis sorgen. Dabei geht es vor allem auch um emotionales Essen aus Lust, Frust, Stress, Langeweile und Pausenbedarf.

Die Gewichtsverluste sind bei den Teilnehmern so groß und anhaltend, dass z.B. Diabetiker danach Ihren Stoffwechsel so verbessern, dass die Zuckererkrankung oft sogar verschwindet! Die insgesamt 15 Patienten der letzten Gruppe nahmen in 3 Monaten zwischen 28 und 49 kg ab.
Optifast-Programm
Mit dem Optifast-52-Programm haben Sie also die besten Chancen schlank zu werden und zu bleiben.

Info-Abend:
13. September 2017 um 18.30 Uhr

Neuer Kurs-Start:
05. Oktober 2017 um 17.30 Uhr,
dann immer donnerstags um 17.30 Uhr
in unserer Praxis

Weitere Infos zu Optifast:
www.dr-kurscheid.de/leistungen/optifast-52

Sie wollen abnehmen, haben aber keine Zeit für das einjährige Programm?

Dann ist Optifast individual etwas für Sie. Hierbei legen wir gemeinsam mit Ihnen fest, wie lange das Programm läuft und wann wir uns jeweils zur Kontrolle treffen. Am besten verabreden Sie einen persönlichen Beratungstermin mit uns.

Birgit Lechtermann und Andrea SpatzekAndrea Spatzek und Birgit Lechtermann, bekannt aus Funk und Fernsehen, haben das Optifast – Individual – Programm gemacht und sind nun in der Form ihres Lebens. Lechtermann: „Ich war echt überrascht, dass ich so leicht Gewicht verliere, und vor allem: Dass ich den Gewichtsverlust so gut halten kann! Mein innerer Schweinehund bellt dank der Top-Unterstützung durch das Praxisteam ganz selten und leise!“

Jetzt sagen beide: Wir wollen auf keinen Fall nachlassen, sondern noch einen drauf setzen. Spatzek: „Deswegen machen wir gerade das IHHT – Höhenlufttraining.“ Die IHHT – Therapie wird sogar von vielen privaten Versicherungen bezahlt – wegen Ihrer Wirksamkeit.

Was ist IHHT? Infos finden Sie unter:
www.dr-kurscheid.de/leistungen/ihht-sauerstofftherapie



5.
Gewichtsverlust halten – unser Anti-Jojo-Nachsorgeprogramm


Für alle die, die schon gut abgenommen haben, und das Erreichte nun mit Unterstützung halten wollen. Frau Dipl. – Psychologin Nadine Stuttmann und die beiden Ökotrophologinnen Lisa Schmidt und Anna Emmerich leiten diesen permanent laufenden Gruppenkurs.

Zeitpunkt:

Einmal im Monat, nämlich jeweils am ersten Mittwoch des Monats um 18.00 Uhr inkl. eine Stunde Bewegungsprogramm. Sie können jederzeit in den laufenden Kurs einsteigen.


6. TV-Auftritte Prof. Dr. Kurscheid

„Diagnose unbekannt – Letzte Hoffnung Dr. Kurscheid“
Linderung für Patienten mit besonders komplexen Krankheitsbildern. Läuft ab 26. Oktober auf SAT 1 GOLD, jeweils 21.15 Uhr.

„Total gesund!“ Mit Britt und Dr. Kurscheid
Läuft demnächst 1x wöchentlich auf Sat.1. Den Ausstrahlungstag legt der Sender noch fest.

Rückblick vom 15.8.2017:
WDR Daheim + Unterwegs: Thema Bluthochdruck
zum Video



7. Endlich: Umfassende ärztliche Fortbildung zum Adipologen – Gründung der Gesellschaft für Gesundes Gewicht (GGG)

60% der Deutschen sind übergewichtig oder adipös, trotzdem gibt es für Ärzte bislang noch keine Fortbildung, die Verhalten, Medizin, Ernährung und Bewegung in einer Fortbildung zusammenfasst.

Das wird sich jetzt ändern: am 31.1.2018 gründen wir die Gesellschaft für gesundes Gewicht (GGG) und bieten ab dann auch die Fortbildung zum Adipologen an.

Kollegen und Presse sind herzlich eingeladen:

Kommen Sie am 31.1.2018 um 15.00 Uhr in die Champions Hall des Deutschen Sport- und Olympiamuseums am Rheinauhafen.


8. Impfungen, ein Naturheilverfahren. Im Oktober gegen Grippe und Lungenentzündung impfen

Impfungen kann man zu den Naturheilverfahren rechnen. Wir nehmen täglich zum Beispiel über die Nahrung und die Luft tausende lebender und toter „natürlicher” Mikroorganismen wie Viren und Bakterien auf. Unser Immunsystem setzt sich mit diesen auseinander und entwickelt Antikörper gegen diese Eindringlinge. Beim nächsten Kontakt erinnert es sich mittels seiner Gedächtniszellen daran und kann sich sofort verteidigen. Die Impfung ahmt dieses Prinzip nach, ohne den Körper so mit Nebenwirkungen zu belasten, wie es die Krankheit tun würde (Mumps: z.B. Hirnhautentzündung)

Der Nutzen einer Impfung liegt auf der Hand: Man schützt sich selbst mit hoher Wahrscheinlichkeit vor einer Ansteckung – und bewahrt damit auch andere, vor allem geschwächte Personen, weil man ja das Virus nicht weiter trägt.

Auch bei anderen Impfungen, z.B. rund um die nächste Reise, beraten wir Sie gerne. Fragen Sie uns!


9. Teamzuwachs: Fr. Dr. Fischer verstärkt ab sofort unser Team

Fr. Dr. Fischer hat neben profundem Wissen in der Allgemeinmedizin
u.a. langjährige Erfahrung in der plastischen Chirurgie sowie mit therapeutischen Botulinum Injektionen (bei Kopfschmerz, Depression etc.) und Faltenbehandlung.




Facebook-Logo
Besuchen Sie uns auch auf unserer Facebook-Praxisseite